Ist Hypnose gefährlich und bin ich da willenlos?

Weder noch! Bei korrekter und seriöser Anwendung durch Fachleute handelt es sich um eine ungefährliche Methode. Bei Showhypnosen auf der Bühne kann das mitunter anders sein. Hier geht es nicht um Heilung, sondern um einen möglichst großen Showeffekt. 

In professionell angeleiteter Hypnose bleiben der eigene Wille und die Handlungsfähigkeit nicht nur bestehen, es wird auch die Selbstbestimmheit gestärkt. Die Sitzungen finden in einer vertrauensvollen und geschützten Atmosphäre statt.

Selbsthypnose ist selbstverständlich genauso ungefährlich. Sie wird im allgemeinen als äußerst angenehm erlebt und ist sehr flexibel einsetzbar.

Wie hoch dürfen meine Erwartungen an die Sitzung sein?

Falls Sie der Meinung sind, dass Hypnose ein Zaubermittel sind, welches ohne Ihr Zutun einfach so wirkt, dann muss ich Sie enttäuschen. Medizinische Hypnose wirkt zwar einerseits im Unterbewusstsein, andererseits werden Sie unterstützt, mehr Bewusstheit in Ihre Themen zu bringen und sich damit zu beschäftigen. Je größer Ihre Bereitschaft dazu ist, desto tiefgehender und wirkungsvoller werden die Sitzungen sein. Es hängt also von Ihnen ab. Eine professionelle Begleitung erleichtert Ihnen diesen Prozess.

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Es ist mehr oder weniger jeder Mensch hypnotisierbar. Meistens hängt es jedoch davon ab, ob man wirklich möchte bzw. die Bereitschaft dazu hat. Selbsthypnose ist für die meisten Menschen sehr leicht erlernbar.

Was ist Hypnose?

Hypnose ist ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren, welches in Medizin, Psychotherapie und zunehmend auch im modernen Coaching eingesetzt wird.

Die Welt, so wie wir sie wahrnehmen, beruht auf der Kraft der inneren Bilder, die wir im Unterbewussten von ihr gespeichert haben. Im Zustand der Trance, der nichts anderes ist als die Fokussierung der Aufmerksamkeit, können diese Bilder leicht erkannt und im Rahmen der Hypnosearbeit effektiv bearbeitet werden.

Das Erlernen von Selbsthypnose ist dabei eine äußerst kraftvolle Ergänzung und gibt der Klientin/dem Klienten ein großes Stück Eigenständigkeit, sowie ein kraftvolles Werkzeug für die Gesundheit.

Was ist Meditation?

Meditation ist uneingeschränkte Präsenz, innere Klarheit und Balance. Sie bildet die Grundlage, um den besonderen Herausforderungen des beschleunigten, digitalen Zeitalters gerecht zu werden. Mit Hilfe verschiedener Meditationstechniken kann man zum eigentlichen Zustand der Meditation gelangen.

Im Meditations-Coaching findet eine individuelle Auswahl der Techniken, angepasst an Sie und Ihre momentane Situation, statt: aktivierend, um Prozesse in Gang zu setzen oder stabilisierend, damit das neu Erlernte sich setzen kann.

Das Ziel von Meditations-Coaching ist es, die Erfahrungen von Stille und der Beschäftigung mit sich selbst in das alltägliche berufliche und private Leben zu integrieren, damit das eigene Leben zu intensivieren und somit mehr Ruhe und Zufriedenheit zu finden.

Was ist DeHypnose?

DeHypnose arbeitet mit der Kraft der inneren Bilder, die im Unterbewusstsein gespeichert sind. Während in der konventionellen Hypnose zu einem großen Teil auf Suggestionen gesetzt wird, verzichtet man in der DeHypnose weitgehend auf diese. Gezielt werden unbewusste Suchvorgänge in Gang gesetzt. Diese führen vor dem Hintergrund des BMDe®-Ansatzes aus dem konditionierten inneren Zustand heraus.